NEWS

Förderung der Energieeffizienz und der Nutzung erneuerbarer Energien in Unternehmen

Für die Durchführung einer Energieeffizienzberatung (Situationsanalyse) erhält das Unternehmen Fördermittel vom Freistaat Thüringen, die durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung(EFRE) kofinanziert werden.

 

Intensivberatung und Prozessbegleitung durch Unternehmensberater/in

Gemäß der Beratungsrichtlinie des Freistaates Thüringen erhält das Unternehmen eine Förderung zur Steigerung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit durch Beratung von selbständigen Unternehmensberatern – Intensivberatung und Prozessbegleitung. Die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen werden in einem Beraterbericht festgehalten. Die Förderung erfolgt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und aus Landesmitteln des Freistaats Thüringen.

 

 
 
 
 
Durchführbarkeitsstudie zum FuE-Vorhaben "Technologie zur Herstellung neuartiger großserienfähiger Faser-Kunststoff-Halbzeuge für Leichtbaulösungen"

FKT hat ein Studie beauftragt zur Bewertung und Analyse des Potentials der Entwicklung eines modularen Werkzeugsystems zur Fertigung breitenvariabler Tapes aus unidirektionalen Fasergelegen, die mit thermoplastischer Schmelze kontinuierlich imprägniert und anschließend kalibriert werden, ohne zusätzlichen Zuschnitt. Es sollen verschiedene Verstärkungsfasern und thermoplastische Matrixkunststoffe verarbeitet werden können. Die Tapes dienen anschließend als Halbzeuge zur Serienfertigung hochbelastbarer Strukturbauteile in Leichtbauweise.

Das Vorhaben wird vom Freistaat Thüringen unter der Nr. 2018 IDS 0054 gefördert und durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

 

 
 
 
 

 
Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich Medizintechnik und Biotechnologie

Im Rahmen eines Verbundvorhabens mit dem Institut für Bioprozess- und Analysenmesstechnik e.V. (iba) wird ein Spritzgusswerkzeug zur Produktion fluidischer Sterilkupplungssysteme entwickelt und gefertigt. Zudem wird FKT im Auftrag die Abformung der Kupplungselemente durchführen. Die Sterilkupplungen werden für den Einsatz im Bereich der Medizintechnik und Biotechnologie entwickelt. Ein Schwerpunkt liegt auf der Nutzbarkeit der Kupplungen für tropfenbasierte mikrofluidische Anwendungen.

Das Vorhaben wird von April 2018 bis März 2021 durchgeführt und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung
(EFRE-OP 2014-2020) sowie aus Mitteln des Freistaates Thüringen gefördert.


 

 

 

FKT aktiv bei „Kunststoff trifft Medizintechnik

Unser Unternehmen hat sich erfolgreich an der Fachausstellung „Kunststoff trifft Medizintechnik“ am 31.01. und 01.02.2018 in Leipzig beteiligt, die verbunden mit mehr als 15 Fachvorträgen und über 135 Teilnehmern eine interessante Plattform für neue Lösungsansätze geboten hat.

 

 

Leichtbau auf Hannover Messe 2018

FKT ist für eine Teilnahme am Gemeinschaftsstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) auf der Hannover Messe 2018 ausgelobt, auf dem sich verschiedene Unternehmen und Institute mit interessanten Exponaten aus zukunftsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten der vom BMWi unterstützten Programme und Initiativen präsentieren.

 

 

Beratung in den Bereichen Unternehmenswachstum und Wettbewerbsfähigkeit

Die Gesellschaft erhielt im Geschäftsjahr 2017 eine Zuwendung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaats Thüringen. Unterstützt wurde damit die Beratung durch selbständige Unternehmensberater in den Bereichen Unternehmenswachstum und Wettbewerbsfähigkeit.

 

 

Innovatives Personal

Zur Unterstützung bei der Gewinnung von Personal für Forschung und Entwicklung erhielt die Gesellschaft einen Bescheid über Zuwendungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Freistaates Thüringen.

 

 

Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten

In kontinuierlicher FuE-Arbeit wird in einem Verbundvorhaben mit weiteren Projektpartnern an einer Lösung zur wirtschaftliche Werkzeugherstellung mit keramischen Formeinsätzen für den Kleinserienspritzguss von bis zu 10 000 Bauteilen und Sicherung der Serienqualität/-quantität bei zunehmender Individualisierung der Produktvielfalt gearbeitet, das schwerpunktmäßig die Werkzeug- und Integrationskonzepte für die keramischen Formnester und mit den Praxispartnern die Prozesskette bis zu Verarbeitungstests verschiedener Spritzgießmaterialien abbildet.

Im angestrebte Ergebnisse: werden Aufbaukonzepte für Spritzgießwerkzeuge mit keramischen Formeinsätzen für den Kleinserienspritzguss von bis zu 10 000 Bauteilen mit Nachweis der Vorteilen  von keramischen Formnestern bei der Verarbeitung verschiedener Spritzgießmaterialien (technische Kunststoffe, Duromere, keramische Spritzgießmaterialien) in Bezug auf individuelle Bauteilanforderungen (Geometrie, Oberflächenqualität) und die erreichbaren Serienqualitäten/-quantitäten unter Nutzung material- und zeitsparender keramischer Urformtechnologien erwartet.

Das vom Freistaates Thüringen in Begleitung der Thüringer Aufbaubank anteilig geförderte Projekt wird durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds zur regionalen Entwicklung (EFRE) kofinanziert.

 

 

Weiterlesen

 

 

Maßnahmen zur Umwelt- und Energieeffizienzverbesserung

„Das geht uns Alle an!“ und so hat FKT im Jahr 2016 die betrieblichen Kühlanlagen für die Werkzeugmaschinen im Formen-/ Werkzeugbau sowie die Spritzgießmaschinen im Technikum erneuert...


 

 

Weiterlesen 

Nächster Schritt zur Automatisierung im Formenbau

Auf dem etwa 15 Meter langen Bearbeitungszentrum mit der Magazinkapazität von 187 Fräswerkzeugen, 654 Elektrodenplätzen und 24 Werkstückplatten ...

 

 

Weiterlesen

 

 

2K- Spritzguss einmal anders herum

2K-Wendeplattentechnologie...

 

 

 

Weiterlesen

 

 

 

 

 

 

nach oben